Die richtigen Schuhe für eine gesunde Fußentwicklung

Die Füße von Kindern wachsen schon kurz nach der Geburt immer weiter und gerade in den ersten Monaten ist es wichtig, dass Eltern nicht direkt zu festem Schuhwerk greifen, sondern normale Socken und extra Baby Schuhe nutzen. Diese bieten genug Platz für die kleinen Baby Füße und zudem werden die Zehen und Fersen auch nicht eingeschränkt. Mit den ersten Gehversuchen müssen Eltern aber auch nach Schuhen suchen, welche dem Kind gefallen und zudem auch gut sitzen.

Folgeerkrankungen verhindern
Das falsche Schuhwerk kann Kindern schaden und dies gilt vor allem dann, wenn die Füße nicht genug Platz haben und auch nicht stabilisiert werden. Folge davon sind Fehlstellungen und Schmerzen, die mitunter auch chronisch bleiben können. Aber auch zu große Schuhe können laut einer Studie Schaden anrichten.
Um die Fußentwicklung der Kinder zu unterstützen kann es sinnvoll sein, wenn Kunden auch für den Nachwuchs orthopädische Schuhe nutzen. Es handelt sich hierbei um Schuhe mit speziellen Einlagen und einer entsprechenden Form, die dem Fuß angepasst wird. Sind Fehlstellungen das Problem, können diese über solche Schuhe eingegrenzt und mitunter auch behoben werden.

Auf die richtige Passform achten
Orthopädische Schuhe gibt es nicht mehr nur um Fachhandel, sondern auch über das Internet (z.B. bei vamos.ch) und in den Schuhgeschäften vor Ort können diese erworben werden. In diesem Fall müssen Kunden aber vor allem auf die Passform und die Qualität der Angebote achten. Gute Schuhe sollten dem Fuß ausreichend Platz bieten und trotzdem fest anliegen, damit der Knöchel nicht so leicht umknicken kann. Schuhe mit Einlagen und besonderen Luftpolstern sorgen für einen entspannten Gang, was den Fuß noch einmal zusätzlich entlasten kann.

Im Fachhandel sollten die Mitarbeiter Kunden auch beraten können und vermessen die Füße der Kinder immer Öfter mit einem speziellen Computerprogramm, um die genauen Eigenschaften und Maße herauszufinden.

Weiterführend
Lesen Sie hier einen kritischen Beitrag eines Orthopäden zur kinderorthopädischen Fußbehandlung.