Kinder im Straßenverkehr – Worauf Eltern achten müssen

fahrrad

Kinder achten im Straßenverkehr nicht auf die Gefahren. Gerade Kinder bis zu einem Alter von zehn können sich als Fußgänger nicht konzentrieren, sie sind immer in hektischer Bewegung. Bei Kindern, die jünger als zehn Jahre sind, ist das Sehvermögen noch nicht genügend ausgebildet. Auch die Fähigkeit zur Ortung von Geräuschen ist nicht vollständig entwickelt. Kinder die ein Fahrrad besitzen, sollten erst mit 14 Jahren eigenständig im Straßenverkehr unterwegs sein. Gerade wenn Kinder ein neues Fahrrad erhalten wollen sie es den bekannten und Freunden zeigen. Sie sind aufgeregt und konzentrieren sich nur auf das neue Fahrrad, jedoch nur teilweise auf den Straßenverkehr. Bei Kindern, die jünger als 14 sind, sollten die Eltern immer dabei sein oder auf sichere Maßnahmen zurückgreifen.

© the_builder (fotolia)

Der Straßenverkehr – so wirkt er sich auf die Kinder aus
Die Kinder sind nicht so groß wie die Erwachsenen, aus diesem Grund können die Kinder die Straße nicht im Blick haben. Der Blickwinkel von Kindern ist gering und gerade auf dicht befahrenen Straßen, wo viele Fahrzeuge parken, wird den Kindern die Sicht versperrt. Außerdem können sich Kinder nicht auf mehrere Fähigkeiten gleichzeitig konzentrieren, es kommt zu Nachlässigkeiten. Kinder handeln spontan – auch im Straßenverkehr, das kann für die Kinder und Verkehrsteilnehmer gefährlich werden.

Eltern sollten Vorsichtsmaßnahmen ergreifen
Kinder sollten immer einen Helm tragen, auch wenn das nicht vorgeschrieben ist. Der Helm muss nicht immer dabei sein aber zumindest auf dem Schulweg, auf gefährlichen Straßen und dort wo Asphalt ist. In der dunklen Jahreszeit sollten Kinder, wenn überhaupt nur mit Licht am Fahrrad fahren und Kleidung tragen die auch im dunklen gut erkennbar ist. Ein Kinder Velo bei Bikester.ch ist bereits mit allen notwendigen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Zusätzliche Reflektoren an Jacke und Hose können ebenfalls dort erworben werden und sind dringend zu empfehlen.
Am besten ist es aber, wenn Eltern die Möglichkeit haben die Kinder zur Schule zubringen und auch wieder abzuholen. Kinder sind außerdem unvorsichtiger, wenn sie mit anderen Kindern unterwegs sind. Kinder sollten gut auf den Straßenverkehr vorbereitet sein. Für die Eltern ist es eine Pflicht, Kinder über den Straßenverkehr aufzuklären. Die Erwachsenen sollten mit den Kindern den Schulweg üben und Ihnen alles erklären.